Wie werden Doggiefood Komplettmahlzeiten geliefert?

Wir versenden unsere Doggiefood Komplettmahlzeiten isoliert als Paket. Diese können nach der Anlieferung bedenkenlos wieder eingefroren werden.

 

Ist Barfen teurer als Trockenfutter?

Die Fütterung mit Barf ist eine "natürliche" Alternative zur Fütterung mit Trocken- bzw. Nassfutter.

Interessanterweise ist barfen gar nicht teuerer als das Füttern mit industriellen Massenerzeugnissen, wie folgendes Rechenbeispiel verdeutlicht:

Auf der Website eines bekannten Hundefutterherstellers, finden wir folgende Angaben für einen 30kg schweren, normal aktiven, adulten Hund. Die Fütterungsempfehlung liegt bei ca. 314g Trockenfutter (1,73 EUR/kg) und 700g Nassfutter (ca. 2,00 EUR/kg) pro Tag. Insgesamt kostet das Füttern des Hundes also ca. 1,94 €/Tag.

Für den selben Hund sprechen wir eine Ernährungsempfehlung von ca. 600g Barf (Doggiefood Komplettmahlzeit auf Pansenbasis 2,80 EUR/kg) pro Tag aus. Als erstes fällt auf, dass der Hund deutlich weniger (fast die Hälfte) Rohfutter benötigt, weil dieses deutlich reichhaltiger ist als das industriell erzeugte Futter.

Wir kommen also auf ca. 1,68 EUR pro Tag, das ist eine Ersparnis von ca. 13%. Das bedeutet mit Doggiefood Komplettmahlzeiten servieren Sie Ihrem Hund etwas gesundes und schonen gleichzeitig Ihren Geldbeutel.

 

Wie viel Futter benötigt mein Hund ?

Erwachsene Hunde benötigen meist 2-4 % des Körpergewichts pro Tag.

Welpen benötigen meist 4-6 % des Körpergewichts pro Tag.

Erfahrungsgemäß variiert die Menge sehr stark da sie von unterschiedlichen Faktoren abhängt z.B. Temperament, Aktivität, Gesundheitszustand, Alter, kastriert oder intakt und den Außentemperaturen. Sie können leicht feststellen ob ihr Hund zu dick oder zu dünn ist. Im Idealfall sollten sie die Rippen leicht fühlen können, wenn sie über die Seiten streichen.

 

Wie stelle ich meinen Hund auf Fleisch um ?

Hier gibt es keine allgemein gültige Regel, da es auf den einzelnen Hund ankommt. Einen Hund mit empfindlichen Magen sollte man langsam umstellen, z.B. morgens das gewohnte Futter und abends das Rohfutter bzw. mehrere kleine Mahlzeiten am Tag. Jedoch sollten Sie nie Rohfutter und industriell hergestelltes Fertigfutter mischen. Bei Welpen werden die Mahlzeiten ebenfalls nach und nach auf Rohfutter umgestellt. Alle anderen Hunde können sofort umgestellt werden. Züchter können Ihre Welpen von Anfang an roh ernähren, das heißt ab der ersten Zufütterung im Alter von 3 - 4 Wochen. Auch ein mischen mit Welpenmilch ist möglich um es den Welpen als Brei anzubieten.

 

Kann ich Welpen von Anfang an roh ernähren ?

Ja, das können sie. Züchter berichten, dass natürlich aufgezogene Welpen langsamer, gleichmäßiger und gesünder wachsen. Sie erscheinen frischer und aufgeweckter und zeigen mehr Aktivität im jüngeren Alter als Welpen, die mit Fertigfutter aufgezogen werden.

 

Mein Hund hat nach der Umstellung auf Barf Durchfall, was nun?

Am Anfang kann es zu Problemen mit der Verdauung kommen, dies liegt an der Ernährungsumstellung. Hier helfen meist häufigere, kleine Mahlzeiten am Tag. Es gibt Hunde, bei denen in den Tagen der Umstellung, der Kot von sehr dünnflüssiger Konsistenz ist. Dies ist kein Grund zur Beunruhigung, es ist ein Hinweis darauf, dass sich die Darmflora auf natürliche, lebensnotwendige Bakterien umstellt.

 

Meine Doggiefood Lieferung ist angetaut!

Auf- oder angetautes Fleisch schadet nicht der Qualität des Fleisches. Es sollte allerdings nicht erwärmt worden sein. Wir versenden mit dpd, Ihr Paket ist dann lediglich 1-2 Tage unterwegs und das Fleisch kann nach Ankunft problemlos wieder eingefroren werden. Angetautes Fleisch, schadet der Qualität nicht und ist daher auch kein Grund für eine Reklamation, bitte beachten Sie dies.

 

Kann man Getreide füttern ?

Wenn ihr Hund Getreide verträgt und kein Allergiker ist, spricht nichts dagegen, dem Futter in geringen Mengen gekochte Nudeln, Reis oder Kartoffeln hinzuzufügen. Gerade Hunde die sehr agil sind, benötigen unter Umständen Kohlenhydrate im Futter.

 

Warum ist im Doggiefood Rohfutter kein Getreide enthalten?

Wir von Doggiefood verzichten auf die Zusetzung von Getreide, da es zu den häufigsten Allergie Auslösern zählt.

 

Hilfe mein Hund trinkt so wenig !

Fleisch besteht zu ca. 70% aus Wasser , daher stillt der Hund seinen Flüssigkeitsbedarf, zu einem großen Teil über das Futter.

 

Warum sind keine Kräuter im Doggiefood Rohfutter enthalten ?

Wir fügen unserem Futter keine Kräuter hinzu, da wir davon überzeugt sind, das Kräuter nur im Krankheitsfall gefüttert werden sollten. Man nennt sie nicht umsonst Heilkräuter. Man sollte Kräuter, genau wie Medikamente, nur abgestimmt auf die jeweilige Erkrankung und in genauer Dosierung seinem Tier verabreichen.

 

Kann man dem Doggiefood Rohfutter Zusätze hinzufügen ?

Ja, das ist möglich. Folgende Zusätze können sie z.B. hinzufügen :

Ein rohes Eigelb die Woche sorgt für schönes glänzendes Fell.

Bierhefepulver unterstützt die Abwehrkräfte und ist gut für Haut und Fell.

Vitamin C stärkt das Immunsystem.

Mit Quark, Joghurt, oder Kefir kann die Darmflora des Hundes wieder gesunden.

Diese können wir nicht generell dem Futter hinzufügen, da der Hund sonst ein zu viel an Vitaminen bekommen würde, was nicht gesund ist. Phasenweise zugefüttert, können sie die Gesundheit des Hundes fördern.

 

Kann man mit Doggiefood Rohfutter auch Katzen füttern ?

Die Fütterung von Katzen mit doggiefood ist möglich, jedoch sollte dann der Stoff Taurin (erhältlich in der Apotheke bzw. im Internet) zugefügt werden. Dies kann auch durch Zufütterung von Herz erfolgen, dies enthält, ebenso wie Muskelfleisch (Rind,Lamm,Huhn) eine hohe Taurinkonzentration.

Vor allem die Sorten Huhn-, Lachs- und Entenbasis lieben auch Katzen.

Katzen benötigen 3-5% vom Körpergewicht, als Futtermenge, pro Tag.

Fremdkörper im Pansen

Trotz ständiger Kontrollen der Rohwaren lässt es sich leider nicht verhindern, das sich schon mal, in seltenen Fällen, Fremdkörper im Pansen befinden. Dies liegt am Fressverhalten von Rindern, Schafen und Lämmern, die alles fressen was auf der Weide liegt. Dadurch landen Fremdkörper in den Mägen der Wiederkäuer. Da wir nur grob gewaschenen Pansen anbieten, kann es vorkommen, dass solche Teilchen unentdeckt bleiben und mit verarbeitet werden. Da diese Fremdkörper meist sehr klein sind, können sie die Magen- und Darmwand des Hundes nicht schädigen. Sie stellen daher keine Gefahr dar.

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Mein Konto

eMail-Adresse

Passwort

Passwort vergessen?

Kostenlos anmelden